Camille Boitel / Cie L’immédiat
France | Frankreich | Kurzstück/Zeitgenössischer Zirkus

La lévitation réelle


Der französische Zirkuskünstler Camille Boitel ist Akrobat, Tänzer, Schauspieler und Musiker in einer Person. «La lévitation réelle» ist ein 15minütiges Kurzstück, das für den öffentlichen Raum bestimmt ist. Im Zentrum steht eine intensive Auseinandersetzung mit Gewicht und dessen Auflösung durch Bewegung: dem Sich-fallen-Lassen. Vier Figuren finden sich mitten im Stadtraum zu einem Stück zusammen, welches die Realität aufgreift, sie verdreht und die Zuschauenden ganz unmittelbar und direkt anspricht.



Camille Boitel hat bereits als Kind mit dem Schauspielern begonnen und seitdem nie mehr aufgehört. Erst auf der Straße, dann in Theatern, dann überall und zu jeder Zeit. Er erfindet aus allem, was er weiß, und vor allem aus dem, was er nicht weiß, Werke, die eines gemeinsam haben: Sie sprechen von dem, was in uns allen zerbrochen ist, durch prekäre Situationen und die Verarbeitung von Unfällen aller Art.


Team & Credits
Konzept & Choreographie: Camille Boitel
Regieassistenz & Blick von aussen: Sève Bernard
Mit: Hemda Ben Zvi, Vincent Briere, Johnson Saint-Felix, Voleak Ung
Technische Leitung: Stéphane Graillot
Produktionsleitung: Elsa Blossier und Agathe Fontaine
Do 1.9.
16:00 Uhr – 16:25 Uhr – 16:50 Uhr und 19:00 Uhr – 19:25 Uhr – 19:50 Uhr,
Rheinpromenade beim kHaus


Fr 2.9.
16:00 Uhr – 16:25 Uhr – 16:50 Uhr und
19:00 Uhr – 19:25 Uhr – 19:50 Uhr,
Rheinpromenade beim kHaus


Dauer: 15 Minuten
Sprache: Ohne Worte
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Per Mail teilen
Per WhatsApp teilen