Das Theaterfestival Basel zeigt ein internationales, biennales Festivalprogramm mit einem grossen Spektrum an Genres und Formen: Von Stadtprojekten und namhaften Tanz- und Theaterproduktionen, über Performances bis hin zu Nouveau Cirque und installativen Arbeiten.

 

Nach den letzten drei erfolgreichen Ausgaben unter der Leitung von Carena Schlewitt führte das Theaterfestival Basel 2018 vom 29.08. – 09.09.2018 die bisherige erfolgreiche Arbeit mit dem künstlerischen Leiter Tobias Brenk fort.

Ein facettenreiches Programm eröffnete neue Perspektiven auf die eigene, alltägliche Wahrnehmung und brachte die Zuschauer_innen zum Staunen. Die internationalen Künstler_innen nahmen uns mit auf eine performative Entdeckungsreise in ihre Lebenswelten. Dabei kamen Fragen nach Zugehörigkeit und Identität auf und machten ganz individuelle Anknüpfungen an eigene Geschichten möglich.


Als aktive/r Besucher_in konnte man Teil des Theaterfestivals werden. In den Produktionen, als Teilnehmer_in bei den Workshops oder als Besucher_in des Festivalzentrums, wo man mit den Künstler_innen und Involvierten des Festivals ins Gespräch kommen konnte.

Die ganze Stadt Basel und Umgebung wurde zum Spielort: In der Innenstadt, in der Landregion, auf dem Kasernenareal inklusive der Turnhalle Klingental, in der Kaserne Basel, im ROXY Birsfelden, im Theater Basel sowie im neuestheater.ch und im jungen theater basel konnten neue Formen und Geschichten des Theaters während 12 Tagen entdeckt werden.    

 

Über 25 Jahre Erfolgsgeschichte

 

1991

Gründung des Festivals «Welt in Basel» unter der Leitung von Christoph Stratenwerth / Workshops mit über 1.000 Schülern / Vorstellungen von Peter Brook, Robert Lepage u.a.

 

1993

Festivalhighlight: Handspring Puppet Company (Johannesburg).

 

1996

Künstlerische Leiterin: Renate Klett / Uraufführung von Christoph Marthalers «Lina Böglis Reise» (eingeladen zum Berliner Theatertreffen) / Sasha Waltz & Guests (Berlin).

 

1999

Künstlerische Leitung: Christoph Stratenwerth / Umbenennung des Festivals in «Theaterfestival Basel».

 

2000

Festivalhighlight: Théâtre du Soleil, Ariane Mnouchkine: «Tambours sur la Digue».

 

2002

Künstlerischer Leiter: Eric Barth / Feuer- und Maschinenspektakel auf

dem Kasernenplatz mit der Groupe F.

 

2004

Künstlerischer Leiterin: Susanne Winnacker / internationale Topregisseure und Gruppen wie z.B. die Needcompany.

2006

Festivalhighlights: Les Ballets C. de la B. «Vsprs» und Emma Dante.

 

2012

Erfolgreicher Neustart des Festivals unter der künstlerischen Leitung von Carena Schlewitt mit 179 Künstler_innen aus 12 Ländern, 18 Produktionen, und 49 Vorstellungen. 

 

2014

Das Festival vermag mit seiner zweiten Ausgabe unter der künstlerischen Leitung von Carena Schlewitt den hohen Erwartungen zu entsprechen. Mit 170 Bühnenschaffenden aus zehn Ländern, 16 Produktionen und 50 Veranstaltungen knüpft das Theaterfestival Basel an den Erfolg von 2012 an!

 

2016

Mit 20 Produktionen, über 100 Veranstaltungen und 11 Workshops an 13 Tagen konnte das Theaterfestival Basel 2016 unter der Leitung von Carena Schlewitt einem grossen Publikum ein breites Spektrum der zeitgenössischen Performing Arts präsentieren.    

 

2018
12 Tage brachten uns die 18 Produktionen aus 12 Ländern beim Theaterfestival 2018 unter der Leitung von Tobias Brenk zum Staunen, Wundern und Jubeln. Neben den Theaterräumen in Basel-Stadt und Baselland, bespielte das Theaterfestival auch den Stadtraum mit und besuchte viele Schulen in Baselland und Solothurn.